Deutschland – eines der Länder, aus denen moderne Praktiken und Anwendungen der Ozontherapie entstehen

Die Ozontherapie und deren Anwendung mit bereits nachgewiesener Wirkung und minimalen Nebenwirkungen ist der Hauptanstoß für den kontinuierlichen Einsatz zur Steigerung der menschlichen Gesundheit.

Seit den 1950er Jahren hat die Forschung stark zugenommen, ebenso die Sammlung einer Vielzahl von Studien, die Gründung von Verbänden zur Erweiterung des Wissens über die wirksamen Aspekte der Ozontherapie.

1957 Dr. Hansler patentierte einen Ozongenerator, der als Grundlage für den Ozonabbau in Deutschland diente. 1961 Dr. Hans Wolf stellt erstmals große und kleine Chemi mit Ozon vor.

1971 gründeten Wolff und Professor Siegfried Rilling die Deutsche Ärztegesellschaft für Ozontherapie.

Anfang der 1980er Jahre wurde ein deutsches medizinisches Lehrbuch mit dem Namen “Medical Ozone” erstellt, und nicht lange danach fand in Washington die erste internationale medizinische Ozonkonferenz statt. Bis Ende 1987 Dr. Rilling und Dr. Renate Weiban veröffentlichen “The Use of Ozone in Medicine”, die die Grundlage für Ozontherapieanwendungen bildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman